Lendenwirbelsäule (LWS)


Die menschliche Wirbelsäule

ws Halswirbelsäule Brustwirbelsäule lendenwirbelsäule HWS HWS HWS
hws

Die Wirbelsäule (Columna vertebralis) besteht aus 34 Wirbeln* (Vertebrae) und den entsprechenden zwischen zwei Wirbel liegenden Bandscheiben (Disci intervertebralis).

Die 34 Wirbel bilden eine Säule aus
exakt 5
Abschnitten:

1. … 7 Hals - wirbel / HWS oder  [Vertebrae cervicales]  C1 bis C7
2. … 12 Brust - wirbel / BWS oder  [Vertebrae thoraciae]   Th1 bis Th12
3.… 5 Lenden - wirbel / LWS oder  [Vertebrae lumbales]    L1 bis L5
4. … 5 Kreuz - wirbel / Sacrum[Vertebrae sacrales] S1 bis S5
5. … 5 Steiß - wirbel [Vertebrae coccygis] –

Die 24 Wirbel der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule sind sogenannte "frei bewegliche Wirbel". Die Kreuz- und Steißbeinwirbel sind miteinander verwachsen (s.Grafik).

Wirbelsäulenprobleme treten in den Bereichen Hals-, Brust-, Lenden-und Kreuzwirbeln auf. Also in den Bereichen C1–C7, Th1–Th12, L1–L5 und S1 auf.
Das Iliosacralgelenk – genannt ISG oder auch Kreuzdarmbeingelenk ist ebenfalls ein Bereich des Rückens der Schmerzen bereiten kann (s.Grafik).

Die Wirbelsäule bildet von der Seite aus betrachtet ein doppeltgeschwungens S (s. Grafik / kleine Wirblesäule von der Seite). Diese besondere Form verleiht der Wirbelsäule eine enorm hohe biomechanische Belastbarkeit (s.Grafik/Pkt. Biomechanik). Die Wirbelsäule wird dadurch zu einer nach allen Seiten biegsamen dynamischen Säule, deren hohe Belastbarkeit ohne die entsprechenden Bänder, Sehnen und Muskeln nicht vorstellbar ist.

* manchmal auch nur 33 Wirbel